DIETER NUSBAUM

 

"Schmetterlinskunde-HirschPirsch" - 2017

 

Malerei auf Leinwand / Painting on canvas / Pintura sobre tela

 

100 x 100 cm.   Unikat / Unique piece / Original

 

DN-2017PM5k8C-2774

Verkauft / Sold / Vendido

 

"Schmetterlinskunde17_IV" - 2017

 

Malerei auf Leinwand / Painting on canvas / Pintura sobre tela

 

100 x 100 cm.   Unikat / Unique piece / Original

 

DN-2017PM5k8C-2733

 

Last Summer - 2017

 

Mischtechnik auf Holz / Mixed media on wood / Técnica mixta sobre tabla 

 

95 x 85 cm        Unikat / Unique work / Original

 

DN-2017PM4k-2894

 

 

 

 

 

Balance II-2

 

Malerei auf Leinwand

Painting on canvas

Pintura sobre tela

 

140 x 100 cm 

 

Unikat 

Unique piece

Original

 

DN-2016PM5k8C-2584

 

 

 

 

 

Akt II 

 

Malerei auf Leinwand

Painting on canvas

Pintura sobre tela

 

140 x 100 cm 

 

Unikat 

Unique piece

Original

 

DN-2016PM5k8C-8574

 

Musik - 2017

 

Mischtechnik auf Holz / Mixed media on wood / Técnica mixta sobre madera

 

60 x 60 cm 

 

Unikat / Unique piece / Original

 

DN-2017PM53k5C-0041

 

Lyrik - 2017

 

Mischtechnik auf Holz / Mixed media on wood / Técnica mixta sobre madera

 

60 x 60 cm 

 

Unikat / Unique piece / Original

 

DN-2017PM53k5C-0051

"Die Gleichzeitigkeit der Ereignisse" 2011 - 2016

 

Mischtechnik auf Holz

Mixed media on wood

Técnica mixta sobre tabla

 

132 x 74 cm

 

Unikat / Original / Original

 

"Visible VII" - 2017

 

Malerei auf Leinwand / Painting on canvas / Pintura sobre tela

 

80 x 80 cm.      Unikat / Unique piece / Original

 

DN-2017PM4k9C-2774

 "Visible IV" - 2017

 

Malerei auf Leinwand / Painting on canvas / Pintura sobre tela

 

80 x 80 cm.    Unikat / Unique piece / Original

 

 

DN-2017PM4k9C-2786

 

 

 

"Line Up 4" - 2016

 

Objektkasten, Mischtechnik

Art box, Mixed media

Art box, técnica mixta

 

100 x 100 x 10 cm 

 

Unikat 

Unique piece 

Original

Dieter Nusbaum

1972 geboren in Neuerburg


1996-1999 Studium der Freien Malerei an der Kunsthochschule “Institut Supérieur des Beaux-Arts Saint Luc” in Lüttich/Belgien bei Prof. Deuse


1996-1999 Studium im Fachbereich “gravure” und “dessin” bei Prof. Herten


1999 Abschlussausstellung und Diplom an der Kunsthochschule Lüttich


2002-2008 Kunsterzieher am Priv. St. Josef-Gymnasium, Biesdorf



"Die Lust an der Vielfalt im Motivischen wie im Stilistischen, ist das Unverwechselbare an den Arbeiten Dieter Nusbaums. Fast meint man den vielbeschworenen künstlerischen Schaffensdrang in den kraftvollen malerischen Formulierungen auf der Leinwand zu spüren. „Wir können uns nicht darauf verlassen, dass eines Tages gute Bilder gemalt werden, wir müssen die Sache selber in die Hand nehmen!“ Wenn Sigmar Polke und Gerhard Richter bereits in den 60er Jahren diese Parole gemeinsam ausgeben, kann man Dieter Nusbaums selbstbewusste Umsetzung hier und jetzt überprüfen: Der Künstler greift auf ein umfassendes Repertoire an malerischen Mitteln zurück, die in ihrer Zusammenführung das Gegenüber im besten Fall berauschen. Aber auch auf der motivischen Ebene öffnet sich ein breites Spektrum. So stehen Allegorien, Portraits und Motive des Alltags gleichwertig nebeneinander.



 

Zunächst fallen intensive, leuchtende Farben ins Auge. Starke Kontraste bringen Lebendigkeit ins Bild, um aber auch ruhigen, monochromen Flächen Raum zu lassen. Die Farbe steht am Beginn eines jeden Werkprozesses. Die Leinwand, mit Tendenz zu großen Formaten, wird mit ihr unregelmäßig überzogen, um auf dieser farbigen Grundfläche Schicht für Schicht weiter aufzubauen.

 

Gepinselte und gespachtelte Farbflächen, überlagernde Gitterstrukturen, schwarz-weiße Versatzstücke im Siebdruckverfahren oder die malerische Kopie eines Druckes, eingeritzte Linien, zarte Bleistiftzeichnungen und überblendende geometrische Formen,die aufgesprüht werden generieren ein Ganzes. Wobei mit dieser Aufzählung die künstlerischen Mittel längst nicht erschöpft sind. Als ein weiteres lässt sich der Aspekt des Prozesshaften in der Malpraxis ausmachen. Die Erforschung der Dynamik des Materials wird experimentierfreudig mit einbezogen. Es ist ein schneller Gestaltungsvorgang, dem sich Dieter Nusbaum hingibt und in dem die Reflexion nie die Intuition überlagert. Die Nebeneinanderstellung von trivialen und erhabenen Bildmotiven erzeugt an einigen Stellen im Werk von Dieter Nusbaum einen Humor, der mitunter ironisch eingefärbt ist. Humor ist kein durchgängiges Kennzeichen der Arbeiten, aber ein häufig wiederkehrendes, welches, bei aller Ernsthaftigkeit in der malerischen Umsetzung, dem Betrachter ein Hinterfragen der vorgegebenen Realitäten erlaubt. Farbe und Form scheinen in den Bildern um die Vorherrschaft zu ringen, wodurch sie wie energiegeladen wirken. Ein kraftvoller kreativer Prozess setzt sich in Gang, als dessen vorläufiges Ergebnis ein künstlerisch höchst überzeugendes Werk gelten kann." (Margrit Ten Hoevel)

1972 Born in Neuerburg

 

1996-1999 Studies Art with emphasis on painting at the University “Institut Supérieur des Beaux-Arts Saint Luc” in Lüttich/Belgium with Prof. Deuse

 

1996-1999 Studies „Engraving Techniques“ and „Design“ with el Prof Herten 

 

1999 Degree in Art and final exhibition at the University Lüttich

 

2002-2008 Art teacher at St. Josef High School in Biesdorf



The pleasure in variety, whether motivic or stylistic is a distinctive facet in Dieter Nusbaum´s Works. One can almost feel the invocation, on the canvas, of the creative forces in his pictorial proposals „We cannot trust that, some day, someone will create good pictures, we have to start ourselves!” if Sigmar Polke and Gerhard Richter released this parole already in the 60’s; Dieter Nusbaum has transfered it confidently in the here and now : The artist reaches a very wide repertoire of pictorial resources, which, once brought together intoxicate, in the best way, the spectator. His themes have also a wide spectrum; in this way we find allegories, portraits and everyday life motives sharing the space simultaneously.


Colored surfaces with a brush or a palette knife, overlapped grid structures, black and white set pieces in the silk screen printing procedure or the pictorial copy of a print, carved lines, delicate pencil drawings and cross-fading geometrical forms that are sprayed generate a whole. (From the original text by Margrit Ten Hoevel)


1972 Nacido en Neuerburg

 

1996-1999 Estudios de Bellas Artes – Pintura en la Universidad “Institut Supérieur des Beaux-Arts Saint Luc” en Lüttich/Bélgica con el Prof. Deuse

 

1996-1999 Estudios de “Técnicas de Grabado” y “Diseño” con el Prof. Herten 

 

1999 Diploma y exposición de final de carrera en la Facultad de Bellas Artes de la Universidad Lüttich

 

2002-2008 Profesor de Arte en el Instituto St. Josef, Biesdorf



El gusto por la variedad, tanto en lo estilístico como en lo temático es un aspecto inconfundible en  los trabajos de Dieter Nusbaum. Casi se puede notar la invocación, sobre el lienzo, de la fuerza creativa en sus poderosas propuestas pictóricas. „No podemos confiar en que algún día se pinten buenos cuadros, tenemos que ponernos a ello!“ si Sigmar Polke y Gerhard Richter, ya en los años ‘60 gastaban, conjuntamente, este eslogan; Dieter Nusbaum lo transpone con total confianza en el presente: El artista recurre a un repertorio muy diverso de medios pictóricos, que puestos en sintonía intoxican, en el mejor de los sentidos, al espectador. En el plano de temas también se abre un amplio espectro. De esta manera encontramos alegorías, retratos y motivos de la vida cotidiana compartiendo simultáneamente el espacio.


Planos de color a pincel o espátula, estructuras enrejadas superpuestas, piezas desplazadas del proceso de serigrafiado en blanco y negro o una copia representativa de un grabado, líneas esgrafiadas, delicados dibujos a lápiz y desdibujadas formas geométricas de pintura en aerosol hacen un todo. (Extraído del texto original de Margrit Ten Hoevel)


GALERIA K

 

C/ Can Veri 10

E-07001 Palma de Mallorca

 

Tel. +34 871 021 625 

info@galeria-k.com

www.galeria-k.com

 

 

Bewerbungen / Applications

angela@galeria-k.com